Bund Deutscher Orgelbaumeister e.V.

Der Bund Deutscher Orgelbaumeister e.V. (BDO)

Der Bund Deutscher Orgelbaumeister e.V. (BDO) ist seit seiner Gründung im Jahre 1895 der fachliche, wirtschaftliche und wirtschaftspolitische Zusammenschluss des gesamten deutschen Orgel- und Orgelpfeifenbaus einschließlich der Zuliefererbetriebe. Der BDO, dem über 100 Werkstätten in den alten und neuen Bundesländern angehören, vertritt die Gesamtinteressen des deutschen Orgelbaus gegenüber allen in Frage kommenden Institutionen, wie kirchlichen und profanen Auftraggebern, Orgelsachverständigen, Behörden aller Art und dergleichen mehr.

BDO-Vorstand und Beirat

Die Verbandssatzung stellt als eine der wichtigsten Aufgaben des BDO die Förderung der Qualität des deutschen Orgelbaus heraus. Auf seinen jährlichen Mitgliederversammlungen schult der BDO seine Mitglieder in allen wichtigen Problembereichen. So werden in Seminarveranstaltungen praxis- und betriebsnahe Themen wie Musterkalkulationen bei Planungs- und Angebotsarbeiten ebenso behandelt wie der Einsatz der EDV im deutschen Orgelbau, zum Beispiel für Kalkulations-, Nachkalkulationsarbeiten und Stundenerfassung. Besonderen Wert legt der BDO auch auf Schulungen im arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Bereich, um so die Gesundheit der rund 2000 Beschäftigen im deutschen Orgelbau in besonderer Weise zu schützen.

Der BDO unterrichtet seine Mitgliedsfirmen laufend über aktuelle branchenspezifische, wirtschaftliche, fachliche, statistische, wirtschaftspolitische und auch allgemeinrechtliche wie arbeitsrechtliche Themen.

Durch die Schaffung des Restaurators im Orgelbauerhandwerk hat der BDO durch zwingende rechtliche Vorschriften die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass bei den immer wichtigeren und zahlreicher werdenden Restaurierungsarbeiten an historischen Orgeln die Sachkunde und Dominanz der deutschen Orgelbaumeister gewährleistet bleibt.

Die in Zusammenarbeit mit dem Bundeskartellamt und den beiden großen Kirchen erarbeiteten Allgemeinen Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen Deutscher Orgelbaumeister haben das geschäftliche Geschehen in unserer Branche maßgeblich beeinflusst.

Wert legt der BDO auf konstruktive Zusammenarbeit mit den Orgelsachverständigen und kirchlichen Orgelinspektoren, den kirchenmusikalischen Ausbildungsstätten und Hochschulen sowie den Vertretern der Denkmalsbehörden und kirchlichen wie staatlichen Bauämter.

Gemeinsam mit der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands VOD wurden einheitliche Regeln der Beschaffenheit von Orgelspielanlagen erarbeitet (Orgelspieltischnormen 2000) und zeitgemäße Kriterien für eine angemessene Orgelpflege (Richtlininen für die Wartung und Pflege von Pfeifenorgeln).

Bund Deutscher Orgelbaumeister e.V.
Allkofen 208
84082 Laberweinting
Tel.: 09454/215
Fax: 09454/1255